Besinnliche Weihnachtszeit

Besinnliche Weihnachtszeit

Quelle: www.ferienwohnung-zingst-pik.de

So besinnlich sind wir geworden…

 

Da ist es wieder, Weihnachten. Und die besinnliche Vorweihnachtszeit. Die Supermarktketten erinnern mich schon seit Anfang September daran, dass es bald besinnlich wird. Beschwörend flüstern hunderte von Lebkuchen und Gewürzspekulatius auf mich ein, dass Jesus bald Geburtstag hat. Und das Ganze bekommt eine super besinnliche Eigendynamik.

 

Ich weiß gar nicht mehr welcher Radiosender der Erste war? Irgendwie haben alle behauptet, dass sie die ersten sind bei denen ich dieses Jahr „Last Christmas“ hören kann. Und ganz ehrlich, im September ist „Last Christmas“ für mich gefühlt näher als „This Christmas“.

 

Ich mag Weihnachten – wirklich. Aber ich mag auch die Geschichten und meine Erinnerungen in denen früher über Nacht die Weihnachtszeit begann. Pünktlich zum 1. Dezember gingen die Lichterketten an und auf dem Weihnachtsmarkt roch es nach gebrannten Mandeln und Glühwein. Es gab noch richtige Schaufenster die bunt geschmückt waren. Es gab ja auch noch ganz viele kleinere Geschäfte. Ich bin mit meinen Eltern von Laden zu Laden gebummelt, die Fußgängerzone rauf und die Fußgängerzone runter. Auf dem Weihnachtsmarkt gab es Glühwein für die Großen, eine heiße Schokolade für mich und Schmalzkuchen.

 

Und heute? Gerade eben habe ich festgestellt, dass ich die ersten Weihnachtsmärkte schon verpasst habe! Verpasst?!? Im November?!? Sie hatten also Recht – die Supermärkte und Radiosender haben mich ja schon im September gewarnt. Wenn ich nicht rechtzeitig besinnlich werde, verpasse ich womöglich die schönste Zeit des Jahres.

 

Autor: Michael Schütze © (Datum der Erstveröffentlichung 24. November 2013)

 

Copyright © All Rights Reserved