Mehr an Schokolade denken

Mehr an Schokolade denken...

Quelle: www.dancelady.blogmonster.de/

...und weniger Schokolade essen!!!

 

Eine gewagte These, die von einer Vergleichsstudie der Carnegie Mellon University gestützt wird. Je intensiver sich die Versuchspersonen der einen Gruppe vorstellten, zu essen worauf sie Heißhunger haben (Schokolade, Käsewürfel, Schokolinsen), desto weniger verspeisten sie davon im Vergleich zu den Versuchspersonen der anderen Gruppe, die sich den Genuss der Leckerei nicht vorgestellt haben.

 

Die Forscher konnten somit belegen, dass wir unser Gehirn überlisten und "vorsättigen" können, indem wir uns den Genuss einer Speise intensiv vorstellen. Denke in Zukunft also gerne ganz fest daran, wie du genüsslich in ein leckeres, außen knuspriges und innen saftiges Croissant beißt oder du dir einen Riegel deiner Lieblingschokolade zart auf deiner Zunge zergehen lässt...

 

Außerdem solltest du den positiven Einfluss der richtigen Auswahl von Lebensmitteln - und Schokolade - und die Häufigkeit der Mahlzeiten auf deine psychische Situation nicht unterschätzen. Schon als Kind, wenn du fast untröstlich warst, weil du beim Spielen gestürzt bist oder dein Spielkamerad das Lieblingsspielzeug nicht hergeben wollte, hat etwas Süßes meistens geholfen um deine kleinen Tränchen verschwinden zu lassen.

 

Jetzt bist du erwachsen, aber so mancher Kummer, Einsamkeit und Langeweile lassen sich mit Schokolade lindern. Dabei resultiert die Steigerung deines Wohlbefindens nicht nur aus dem Geschmackserlebnis. Die Inhaltsstoffe der Schokolade bewirken, dass in deinem Gehirn bestimmte Substanzen ausgeschüttet werden, die deinem seelischen Zustand gut tun. Hierzu gehören beispielsweise die Endorphine, die in dir ein Gefühl von Glück und Zufriedenheit erzeugen. Aber auch andere Speisen, die du mit Genuss verzehrst, lösen diese Befriedigung aus und helfen dir über so manchen Frust hinweg.

 

Aber… und da spreche ich aus eigener Erfahrung aus meiner Vergangenheit... musst du deine Seele zu häufig mit Schokolade oder anderen Leckereien trösten, macht sich das möglicherweise irgendwann auf deiner Waage bemerkbar :-) also nochmal zurück an den Anfang des Textes und an Schokolade denken…

 

Noch ein kleiner Tipp… der hohe Kakaogehalt in dunkler Schokolade wirkt sich noch positiver auf deinen Körper und deine Seele aus. Am Anfang ist sie für die meisten von uns etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich selbst und viele Menschen die ich kenne mögen dunkle Schokolade mittlerweile lieber als die süße Milchschokolade.

 

Autor: Michael Schütze © (Datum der Erstveröffentlichung 16. Dezember 2013)

 

Copyright © All Rights Reserved